• • • Dornmethode • • •

bild behandlung dorn-breussDie Dornmethode ist eine sanfte und sehr effektive Methode zur Korrektur von Wirbelfehlstellungen, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenzen und Gelenken. Schon minimale Verschiebungen der Wirbel oder geringe Beinlängendifferenzen können zu Schmerzen in Rücken und Gelenken führen. Auch Migräne, Tinnitus, Schulterbeschwerden, Schmerzen in Armen oder Beinen sowie Störungen innerer Organe (z.B. Verdauungsbeschwerden) können durch Wirbelfehlstellungen verursacht sein.

In der Dorntherapie werden Gelenke und verschobene Wirbel auf sanfte und natürliche Weise in ihre ursprüngliche Position gebracht. Nur wenn sich die Wirbel im Lot befinden, können die zugehörigen Körperbereiche und inneren Organe von den Rückenmarknerven optimal versorgt werden, so dass sich ihre Funktion verbessert und Schmerzen sich reduzieren können. Der Mensch erfährt dadurch eine körperliche Zentrierung und kann auch seelisch wieder in seine Mitte finden.

Ganzheitliche Meridiantherapie und energetische Wirbelsäulenaufrichtung bilden die ideale Ergänzung zur Dornmethode. Sehr gerne wende ich diese Methoden auch in Kombination als ganzheitliche Wirbelsäulentherapie an. Eine Behandlung dauert bei Erwachsenen je nach Energiefluss ca. 1 - 1 1/2 Stunden und bei Kindern je nach Alter bis zu einer Stunde.

Auch die Breuss-Massage, die eine tiefe Entspannung der Rückenmuskulatur bewirkt und besonders der Regeneration der Bandscheiben und der Stärkung des vegetativen Nervensystems dient, ist eine sehr gute Ergänzung zur Dornmethode. Sie wurde von dem österreichischen Naturheiler Rudolf Breuss (1899-1990) überliefert und wird mit Johanniskrautöl durchgeführt.